Charity Label

 

Darmkrebsprävention - Gesprächsleitfaden für Ärzte

 
Region:Deutschland, Europa
Thema:Krankheiten bekämpfen
Krebshilfe
Patienten unterstützen
Laufzeit:06/2012 - 
Initiator:LebensBlicke
Darmkrebsprävention - Gesprächsleitfaden für Ärzte
 

 

                    

 

Gesprächsleitfaden für Ärzte zur Motivation von Versicherten

zur Darmkrebsprävention

Beratende Unterstützung - der Advisory Board

Ein neu gegründeter Advisory Board unterstützt beratend die Stiftung LebensBlicke in Ludwigshafen. Die konstituierende Sitzung fand am 28. Juni 2012 in Berlin statt. Die Stiftung verfolgt seit 15 Jahren das Ziel, Menschen zur Prävention von Darmkrebs zu motivieren und insbesondere die Teilnahme an Vorsorgemaßnahmen zu erhöhen. Hierzu fordert sie die Anerkennung neuer diagnostischer Verfahren für Versicherte der gesetzlichen und privaten Krankenkassen.


Gesprächsleitfaden für Ärzte
Für Ärzte, die ihre Patienten zur Darmkrebsprävention beraten möchten, hat die Stiftung LebensBlicke einen Gesprächsleitfaden entwickelt. Der Gesprächsleitfaden adressiert die beiden Zielgruppen der Versicherten im Alter von 50-54 Jahren und im Alter ab 55 Jahre.

Die von den gesetzlichen Krankenkassen angebotenen diagnostischen Früherkennungsmaßnahmen unterscheiden sich hinsichtlich des Einsatzes der Darmspiegelung nach den beiden Altersgruppen.

Chancen, Durchführung und Risiken der Maßnahmen werden bei dem Gespräch in verständlicher Form ebenso angesprochen, wie mögliche Alternativen zu dem diagnostischen Stuhltest als Kassenleistung. Die alternativen Testverfahren sind allerdings von den Versicherten selbst zu bezahlen. Darauf muss der Arzt in jedem Fall ausführlich hinweisen.

Der Versicherte soll durch das Gespräch eine informierte Entscheidung treffen können. Die Leistungsziffer 01740 ermöglicht dem Vertragsarzt die Abrechnung der Beratung zur Früherkennung des kolorektalen Karzinoms bei der Zielgruppe der gesetzlich Versicherten im Alter ab 55 Jahren.

Leitfaden für das Patientengespräch zur Darmkrebsprävention für Versicherte
50-54 Jahre


Leitfaden für das Patientengespräch zur Darmkrebsprävention für Versicherte > 55 Jahre

Broschüre “Vorsorgeprofil: Darmkrebsvorsorge – Ein Leitfaden für die Praxis”

Mitglieder des Advisory Boards

Mitglieder des Advisory Boards können Unternehmen, Verbände oder Einrichtungen des Gesundheitswesens sein. Allen gemeinsam ist das Ziel, die Darmkrebs-prävention in Deutschland voranzubringen und innovative Produkte der Diagnostik und Therapie zur Früherkennung in das Gesundheitswesen zu integrieren.
 

Ansprechpartner:

Weiterführende Information zum Projekt:

 

Projektfinder:

 

Volltextsuche:

 
Stichwort-Suche innerhalb aktueller Meldungen, Projektbeschreibungen, Initiatoren und Marken.
 
 

Ihre Meinung:

Fragen und Antworten
Frage
 Ja
 Sie hat mein Interesse geweckt
 Ich hätte gerne mehr erfahren
Frage
 Ja
 Ich würde es sogar unterstützen
 Eigentlich nicht
FrageSollte soziales Engagement eher im Stillen wirken?
 Gerade dafür muss man werben
 Gut ist, was mehr bewegt
 Ja

 

Newsletter-Abo:

 
Diese Webseite entspricht: