Charity Label

 

Hilfe für obdachlose Waisenkinder: Bau eines Kinderzentrums

 
Region:Rumänien, Europa
Thema:Kinderarmut bekämpfen
Kinderzentrum
Laufzeit:07/2000 - 
Initiator:Kindernest Rumänien e.V.
Standort:Standort - Google Earth
Hilfe für obdachlose Waisenkinder: Bau eines Kinderzentrums
 

Videos

 
Der Preis des Helfens. ARD-Sendung "Gott und die Welt" 2013 über Robert Mahnke und Kindernest e.V.
 
 
 

 

Hilfe für Kinder in Rumänien


Schon bald haben wir unsere Arbeit auf das Dorf konzentriert, wo wir gleich am Anfang waren: Rotbav - zu deutsch "Rotbach".


Schon als wir das erste Mal dort im örtlichen Kindergarten waren, kamen die Kinder auf uns zugelaufen, umarmten und drückten uns. Sie hatten alte, zerrissene, dreckige Sachen an, sahen zu uns mit ihren großen Kulleraugen und freuten sich über die mitgebrachten Kleinigkeiten. In diesem Moment weiß man nicht, was man sagen soll. Einem schießt nur die Gleichgültigkeit, der Überfluss, der Überwohlstand unseres Landes durch den Kopf. Ein Kind wurde überfahren und konnte nur durch unser Spendengeld beerdigt werden. Wo wäre es wohl sonst hingekommen?

Die Leiterin des Kindergartens ist uns inzwischen eine gute Freundin geworden. Sie sagt immer: "Das, was ihr jetzt in den jungen Jahren für diese Kinder tut, werden sie nie vergessen und es wird ihr gesamtes Leben prägen!"

Wir haben den Kindergarten nach diversen Reparaturarbeiten an Dach, Fenstern und Fußboden mit Teppichen und teilweise neuen Möbeln ausgestattet. Wir haben einen Raum, der bis dato nur als Gerümpelkammer genutzt wurde, komplett zum Sport- und Spielzimmer ausgebaut. Arbeits- und Lernmaterialien wurden gekauft. Vor dem Kindergarten entstand ein neuer, kindgerechter Spielplatz.

Bald wussten wir, dass das nicht alles gewesen sein kann und dass wir noch weiter gehen müssen, um dauerhaft für diese Kinder etwas zu tun ...

Die Vision: Bau eines Kinderzentrums für obdachlose Waisenkinder


Das Ziel von Kindernest ist es, ein Kinderzentrum zu gründen und zu betreiben, in dem die Kinder Obdach und Nahrung, aber darüber hinaus auch eine persönliche und schulische Ausbildung erhalten.

Im Frühjahr 2005 haben wir bereits ein Teilgrundstück von 1.600 qm für das Kinderdorf erwerben können.

Bei den zuständigen Behörden des Regierungsbezirkes Brasov haben wir uns vorgestellt und nur offene Türen gefunden. Eine Zusammenarbeit mit "Protectia Copilului" (auf deutsch: Kinderschutz), ähnlich dem deutschen Jugendamt, wurde sehr deutlich begrüßt. Wir wurden über sämtliche rechtliche Bestimmungen und Voraussetzungen informiert. Alle Papiere wurden uns bei finanzieller Liquidität sowie Einhaltung der o.g. Bestimmungen zugesichert.

 

ZIELE DES KINDERNEST-ZENTRUMS:

Realisiert haben wir bereits das Teilgrundstück und das erste Haus. Dort finden unsere 6 Arbeitszweige statt: 

Gebets- und Hauskreis

Das Heim: Das Heim für bedürftige Kinder ist der Kern unserer Arbeit und des ganzen Kindernest-Zentrums. Hier können Kinder dauerhaft oder zumindest für längere Zeit ein Zuhause finden und bekommen alles, was sie brauchen.

Kinderclub und Suppenküche

Kindergarten- und Schulhilfe

Hilfe im Dorf und Umgebung

Straßenkinderarbeit

 

Das Heim:

Trotzdem Rumänien in der EU ist, gibt es einen gigantischen Bedarf an sozialer Unterstützung. Das soziale Netz hier in Rumänien ist quasi gar nicht vorhanden. Das treibt viele Eltern dazu, ins westeuropäische Ausland zu gehen und ihre Kinder zurück zu lassen. Diese sogenannten EU-Waisen bleiben oft bei völlig überforderten Geschwistern, Großeltern oder Nachbarn zurück. Außerdem gibt es einen sehr großen Anteil an Problemfamilien, was oft auf den Mangel an Bildung zurückzuführen ist, und auch an sehr armen Familien. Natürlich ist unser Hauptziel des Kindernest-Zentrums, diese Kinder und deren Familien in ihrer häuslichen Umgebung zu unterstützen. Leider lässt es sich aber nicht immer vermeiden, die Kinder aus ihrem Problemumfeld ganz rauszuholen. 

 

Damit diese Kinder ein liebevolles und geborgenes Zuhause, mit einer pädagogisch wertvollen Bildung bekommen, haben wir unser Heim gebaut. Bis ca. 30 Kindern können und werden wir hier ein Zuhause geben. Das Heim ist komplett fertig gebaut und eingerichtet, das Mitarbeiterteam steht und die ersten Kinder sind bereits eingezogen.

 

Das Kindernest-Zentrum:


Das gesamte Kindernest-Zentrum soll auf einer Fläche von 4.100 qm entstehen. Ein Teilgrundstück von 1.600 qm konnten wir ja bereits realisieren und haben unser Heim darauf gebaut. Zusätzlich haben wir unser direktes Nachbargrundstück käuflich  erworben, um unsere Vision vom Kindernest-Zentrum Wirklichkeit werden zu lassen.

     
 
Auch dieses Teilgrundstück (linkes Nachbargrundstück, hellgrün und frisch gemäht) verfügt bereits über einen Strom- und Wasseranschluss und liegt nicht nur direkt an der Straße, sondern auch unmittelbar neben unserem Grundstück mit dem Heim (siehe Foto). Das bedeutet für uns Kontrolle und perfekte logistische Möglichkeiten zur Organisation des gesamten Projektes! Es soll ja ein Zentrum werden, was dadurch automatisch möglich ist! Alles liegt quasi zusammen auf einem großen Grundstück und ist unter einem Dach zu handlen. Nach der Realisierung des Heimes, wollen und müssen wir nun diesen nächsten Schritt tun. Hier soll das Kita- und Kinderclubgebäude, an der linken Seite des Grundstückes und vorne an der Straße entstehen. Ähnlich dem Heimgebäude. Weiterhin wollen wir einen Anbau schaffen, wo weitere Heimkinder wohnen können.Die Erfahrungen haben gezeigt, dass es schwierig ist, große und kleine Kinder in einem Haus zu haben. Im hinteren und rechten Bereich werden Fußball- und Spielplätze sowie Obst- und Gemüsegärten entstehen. Auch sind später einmal weitere Gebäude bei Bedarf möglich!

Weiterhin wollen wir das Grundstück hinter uns erwerben, was noch einmal 5.000 qm hat, um dort Kartoffeln und anderes Obst und Gemüse anzubauen und Viehzucht zu betreiben. Aus Eigenversorgung und auch pädagogischen Gründen für die Kinder. Somit hat dann das ganze Kindernest-Zentrum knapp 10.000 qm!
 

Ansprechpartner:

Weiterführende Information zum Projekt:

 

Projektfinder:

 

Volltextsuche:

 
Stichwort-Suche innerhalb aktueller Meldungen, Projektbeschreibungen, Initiatoren und Marken.
 
 

Ihre Meinung:

Fragen und Antworten
Frage
 Ja
 Sie hat mein Interesse geweckt
 Ich hätte gerne mehr erfahren
Frage
 Ja
 Ich würde es sogar unterstützen
 Eigentlich nicht
FrageSollte soziales Engagement eher im Stillen wirken?
 Gerade dafür muss man werben
 Gut ist, was mehr bewegt
 Ja

 

Newsletter-Abo:

 
Diese Webseite entspricht: